TCMED.at
Gemeinschaftspraxis für
 

Tuina

Bei der chinesischen Heilmassage geht es um die Regulation ganzer Körpersysteme und nicht wie bei der Akupressur um das Drücken bestimmter Punkte zur Schmerzausschaltung. Tuina enthält teilweise traditionelle Massagegriffe (Anmo) wie Drücken, Schieben, Reiben, Kneten aber auch manipulative Manöver ( Ba Shen-Techniken) und Repositionsmanöver, die der europäischen manuellen Medizin und Chiropraktik stark ähneln.

Die Hauptindikationen für Tuina liegen neben Störungen des Bewegungsapparates vor allem bei vegetativen Erkrankungen und in der Kinderheilkunde. Vor allem bei Ischias, Wirbelsäulenschmerzen und Schulter- Arm Syndrom, sowie bei Verdauungsstörungen und Regelbeschwerden wird Tuina eingesetzt.

 

Was ist ...
 
Akupunktur
Ernährung nach den fünf Elementen
Chinesische Kräuter
Tuina
Qi Gong, Tai Chi
Moxibustion
Schröpfen